X FERMER

MENU

Der Dreamer Label Vertragshändler Dreamer BAUREIHE DREAMER FUN → BAUREIHE DREAMER SELECT → Bereich fur professionelle Gebrauchtfahrzeuge Karriere News Dokumentation
FR DE EN NL ES IT SV AT PT CZ DK FI NO SL BE FR BE NL CH FR CH DE

2019 - Mit dem FAMILY VAN ans andere Ende der Welt!

Reisebericht von Familie TILIKY

Im März 2017 trafen wir eine verrückte Entscheidung: Wir beschlossen, alles zurückzulassen, alles zu verkaufen, um ans andere Ende der Welt zu reisen. Wir, das sind die TILIKYS: Titouane (9 Jahre), Liloane (7 Jahre) und Kynan (5 Jahre) und ihre Eltern Aurélien und Yvette. Eine Familie aus dem französischen Haut-Doubs.

Wir mussten uns für ein Reiseziel und eine neue Lebensweise entscheiden. Auf den Vorschlag, die Welt zu entdecken, antworteten die Kinder: Ja … aber mit dem Reisemobil!“.

Zuvor waren wir nie wirklich mit dem Reisemobil unterwegs gewesen. Unsere Erfahrung beschränkte sich auf zwei Urlaube während der Osterferien in Portugal, in denen wir einen Van gemietet hatten. Wir wussten zu schätzen, dass ein Van überall durchkommt und für die Stadt und das Land gleichermaßen geeignet ist. Also begannen wir mit der Suche nach einem Modell, das uns den Komfort eines kleinen Hauses bieten konnte: mit Küche, WC und Dusche. Die auf dem Markt verfügbaren Fahrzeuge mit diesen Eigenschaften haben jedoch nur selten 5 zugelassene Sitzplätze!

Schließlich fanden wir bei einem Dreamer-Händler einen Family Van. Und in der Zwischenzeit hatten wir uns auch für ein Reiseziel entschieden: Südamerika! Dann testeten wir das Fahrzeug drei Wochen lang in Spanien, um zu bestätigen, dass es für uns die richtige Wahl war. Wir brachten einen Dachgepäckträger an, um eine Transportbox zu befestigen, Wasser und zusätzlichen Diesel transportieren zu können und unsere Autonomie zu vergrößern. Eine Lithiumbatterie und ein Solarmodul, die kurz vor der Abreise installiert wurden, ermöglichen es uns, problemlos mehrere Tage in Folge an einem Ort zu bleiben.

Im September 2017 tauften die Kinder unseren Family Van auf den Namen Banana und seit Beginn des „Tiliky-Trips“ ist er unser Zuhause. Am 15. November 2017 gingen wir an Bord eines Frachters mit Kurs auf Montevideo. Banana reiste im Frachtraum und wir in der Kabine. Nach der 44-tägigen Überfahrt mit Zwischenstopps in Afrika und Brasilien konnten wir endlich in unseren Banana ziehen und die Tour durch Südamerika starten.

Von Montevideo fuhren wir über Buenos Aires und die Halbinsel Valdès nach Ushuaïa und sind jetzt auf den Straßen Chiles unterwegs. Wir haben bereits unvergessliche Begegnungen und tolle Entdeckungen gemacht!

Die Menschen, denen wir begegnen, finden es beeindruckend, dass wir zu fünft auf so engem Raum leben! Aber die Logistik ist perfekt durchdacht und alles hat seinen Platz! Und es ist verrückt, was wir alles unterbringen können!

Der Van ist unser Zuhause geworden und die Kinder lieben es, darin zu wohnen. Ob die erste Versandung oder die Reifenpanne, alles ist ein großes Abenteuer! Die Heizung, die warmen Duschen und die kleine Küche wissen wir besonders zu schätzen. Das Highlight ist die seitliche Schiebetür, die uns den Eindruck gibt, ein Fenster zur Welt zu haben!

Nach 14.000 km, von denen wir fast 4.000 km auf Schotterstraßen zurückgelegt haben, bereuen wir unsere Entscheidung nicht. Im Gegensatz zu einem Reisemobil kommt der Van einfach überall durch! Banana war schon mit schwierigen Situationen konfrontiert und hat die berüchtigten südamerikanischen Schotterstraßen perfekt gemeistert. Vor uns liegen noch Tausende von Kilometern und zahlreiche Länder …

Wählen Sie Ihren neuen Freizeit - Minivan

NEUER FORD CUSTOM

Weitere Informationen